Aufsichtsbehörden

LDI NRW mit Empfehlungen zu Videokonferenzsystemen und Messengerdiensten

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW) hat am 18.05.2020 Informationen und Empfehlungen zum Einsatz von Videokonferenz- und Messengerdiensten veröffentlicht.

Dazu wurden dann auch zwei Dokumente als „Leitplanken“ veröffentlicht:

Gut: Es werden konstruktive Empfehlungen gegeben zum Einsatz der Dienste gegeben.

Was besser gemacht werden kann: Die Informationen zu den einzelnen Diensten (z.B. Microsoft Teams, Skype und Zoom) sind inhaltlich teilweise falsch bzw. nicht auf dem aktuellen Stand.

Das könnte dich auch interessieren: