WhatsApp

WhatsApp in der Unternehmenskommunikation – Gute Webinaraufzeichnung von Rechtsanwalt Dr. Martin Schirmbacher

WhatsApp ist in Deutschland und in vielen anderen Ländern der EU nicht mehr wegzudenken. Und auch heute steht die Nutzung von WhatsApp unter schwierigen rechtlichen Vorzeichen. Auch wenn (derzeit) die Kommunikationsinhalte als „verschlüsselt“ gelten können, bleiben vor allem die Themen des Adressbuch-Uploads und die Auswertung der Metadaten der Kommunikation (wer hat wann mit wem kommuniziert) durch WhatsApp (und damit ggf. auch Facebook). Welche rechtlichen Probleme bei WhatsApp in der „Service-Kommunikation“ auftreten und welche Lösungen hierfür bestehen, kann man sich in einer ca. 60-minütigen Aufzeichnung der Kanzlei Härting Rechtsanwälte mit dem sehr geschätzten Kollegen – Rechtsanwalt Dr. Martin Schirmbacher als „Dozenten“ …

WhatsApp in der Unternehmenskommunikation – Gute Webinaraufzeichnung von Rechtsanwalt Dr. Martin Schirmbacher Weiter lesen »

Ist die Nutzung von WhatsApp zur Rezeptbestellung in Apotheken unzulässig?

Die niedersächsische Aufsichtsbehörde für den Datenschutz hat jüngst verkündet, dass die Nutzung von WhatsApp durch Apotheken, um Kunden die Rezeptbestellung per WhatsApp zu ermöglichen datenschutzrechtlich unzulässig ist. Die wird dann in einem Merkblatt für die Nutzung von WhatsApp in Apotheken (PDF) erläutert. Beim Lesen des Merkblatts kam ich aus dem Staunen kaum heraus. Wenn wir die Ausführungen weiterführen, muss jede Apotheke…nein jedes Unternehmen und jede öffentliche Stelle ab sofort einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit seinem Telefon- und Faxdienstleister haben. Zumindest dann, wenn das Telefon oder Fax auch Kunden bzw. natürlichen Personen und nicht nur Firmen zur Nutzung zur Verfügung steht. Ihr merkt …

Ist die Nutzung von WhatsApp zur Rezeptbestellung in Apotheken unzulässig? Weiter lesen »