Steuerberater

Deutscher Gesetzgeber stellt klar: Steuerberater sind keine Auftragsverarbeiter

In meinem Beitrag „Warum ist denn nun die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung?“ hatte ich schon dargestellt, dass nach dem Steuerberatungsgesetz ausgeschlossen ist, dass Steuerberater als Auftragsverarbeiter eingestuft werden. Und zwar auch dann, wenn diese nur die Lohnbuchhaltung übernehmen. Einige Aufsichtsbehörden haben das allerdings (auch dazu mehr im Beitrag) fälschlicherweise anders gesehen. Dies hat in der Praxis zu nicht unerheblichen Problemen geführt. Das ging sogar so weit, dass – wie mir berichtet wurde – eine Aufsichtsbehörde in Süddeutschland einem anfragenden Unternehmen geraten hatte, den Steuerberater zu wechseln, weil dieser sich (zurecht) weigerte, einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit dem Mandanten abzuschließen. Ein Unding übrigens. Wenn …

Deutscher Gesetzgeber stellt klar: Steuerberater sind keine Auftragsverarbeiter Weiter lesen »

Warum ist denn nun die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung?

Update (28.12.2019): Der Beitrag ist mittlerweile "überholt". Denn der deutsche Gesetzgeber hat diese Rechtsfrage nun ausdrücklich geklärt. Mehr Infos dazu in diesem Beitrag: Deutscher Gesetzgeber stellt klar: Steuerberater sind keine Auftragsverarbeiter Ich habe das hier im Podcast schon einmal erläutert. Da nicht jeder die Zeit hat, sich einen Podcast anzuhören, habe ich die Gründe hier noch einmal in Textform ausgeführt. Zumal einige Aufsichtsbehörde das mittlerweile anders sehen. Steuerberater als Auftragsverarbeiter bei der Lohnbuchhaltung? Um diese Frage zu beantworten, ist juristisches Handwerkszeug gefragt. Denn die Beantwortung der Frage hat auch einen historischen Hintergrund. Unstreitig ist (bzw. war bis vor kurzem), dass …

Warum ist denn nun die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung? Weiter lesen »

Warum die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung ist

Die schriftliche, ausführliche Begründung kannst du hier nachlesen: Warum ist denn nun die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung? Aus aktuellem Anlass (dazu mehr im Podcast) gibt es jetzt im Oktober doch noch eine Podcastfolge. In dem Podcast möchte ich die Begründung dafür liefern, warum die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater keine Auftragsverarbeitung ist. Eine Begründung in Textform reiche ich ggf. noch als gesonderten Blogbeitrag nach. Dieser Podcast sollte aber „schnell“ raus. Daher auch etwas heiß und fettig produziert. Ich hoffe, dass der Argumentationsstrang trotz meines „Gesappels“ deutlich wird…