Ist ein „Lead Magnet“ nach der DSGVO unzulässig?

Es gibt im Online-Marketing einen Spruch: The Money is in the List Je größer der Newsletter ist, umso höher sind die Umsätze im Online-Geschäft. Ich kann das bei Mandanten und bei mir selbst bestätigen. Ich bin allerdings der Auffassung, dass auch die „Qualität“ der Liste eine entscheidende Rolle spielt. Mir bringt ja ein E-Mail-Newsletter nichts, wenn der mit Personen vollgepackt ist, die eigentlich kein Interesse an mir oder meinen Dienstleistungen haben. Viele Unternehmen versuchen aber auf „Gedeih und Verderb“ ihre Liste zu vergrößern. Und dafür suchen sie neue „Leads“. Also Personen, die sie in ihre Liste aufnehmen können, um ihnen …

Ist ein „Lead Magnet“ nach der DSGVO unzulässig? Weiter lesen »