Datenschutz-Tipp Nr. 30: Was es mit der Meldepflicht nach dem BDSG so auf sich hat…

Dieser Beitrag stammt aus meinem Newsletter Datenschutz-Tipps für Unternehmen, den Sie kostenlos abonnieren können: Haben Sie schon einmal ein Verfahren bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich gemeldet? Nein? Falls Sie jedoch zehn oder mehr Mitarbeiter im Unternehmen haben, die automatisiert personenbezogene Daten verarbeiten (dafür reicht heutzutage schon aus, dass jemand ein E-Mail-Programm benutzt), dann könnte es gut sein, dass sie sich ordnungswidrig verhalten haben. Das Bußgeld für diese Fälle beträgt nach § 43 BDSG bis zu 50.000,00 €. Das hört sich sehr nach Angstmacherei an, soll es aber nicht sein. Ich persönlich habe in …

Datenschutz-Tipp Nr. 30: Was es mit der Meldepflicht nach dem BDSG so auf sich hat… Weiter lesen »