Fragebogen

Fragebogen der Thüringer Aufsichtsbehörde (beantwortet)

Seit Mitte Dezember versendet der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) einen Fragebogen an Unternehmen in Thüringen. Der Fragebogen ist hier (PDF) abrufbar. Außerdem gibt es noch eine (eher technische) Anleitung (PDF) zur Beantwortung des Fragebogens. Die Aufsichtsbehörde fordert die Unternehmen auf, den Fragebogen binnen einer Woche …

Fragebogen der Thüringer Aufsichtsbehörde (beantwortet) Weiter lesen »

Um auf diese Inhalte zugreifen zu können, musst du eines der folgenden Produkte gekauft haben: Datenschutz-Coaching PRO (12 Monate) [Digital] [Digital] oder Datenschutz-Coaching BASIC (ABO) [Digital] [Digital].
Wenn du das Produkt schon gekauft hast, kannst du dich hier anmelden: Anmelden

Niedersächsische Aufsichtsbehörde sendet Fragebögen zum Datenschutz an 150 Kommunen

Wie die die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen heute in einer Pressemitteilung verkündet, hat ihre Aufsichtsbehörden nun einen Fragenkatalog mit dem Titel „Abfrage zum Stand der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung EU 2016/679 (DS-GVO) bei niedersächsischen Kommunen“ an 150 Landkreise, Städte und Gemeinden versendet. Den Fragebogen kann man hier herunterladen: Fragenkatalog zum …

Niedersächsische Aufsichtsbehörde sendet Fragebögen zum Datenschutz an 150 Kommunen Weiter lesen »

Ausfüllhinweise: Fragebogen zur Anpassung der Praxisorganisation an die DSGVO

Vielleicht gehört ihr auch zu den Arztpraxen, die einen Fragebogen des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern erhalten habt? Den Fragebogen könnt ihr hier abrufen: Fragebogen zur Anpassung der Praxisorganisation an die Datenschutz-Grundverordnung (PDF) Der Fragebogen ist im Januar 2018 von der Aufsichtsbehörde offenbar an zufällig ausgewählte Arztpraxen versendet worden. …

Ausfüllhinweise: Fragebogen zur Anpassung der Praxisorganisation an die DSGVO Weiter lesen »

VLOG #1: Flensburg, Datenschutz-Folgenabschätzung & Fragenkatalog DSGVO

Jetzt dreht der Hansen-Oest total durch. Ein VLOG? Wirklich? Naja…da müsst ihr jetzt durch. Es wird jetzt aber auch nicht so sein, dass ich euch nun täglich zeige, was ich zum Frühstück gegessen habe. Aber in der ersten Folge musste genau das so sein. Es ist ja auch kein YouTube-VLOG, der jetzt wirklich regelmäßig wäre. Aber ich habe etwas bemerkt:

Ich bleibe bei YouTube immer an diesen VLOG-artigen Videos hängen. Paradebeispiel dafür. Ich verfolge schon seit einigen Jahren, was Marie Forleo so auf die Beine stellt. Unglaublich. Dieses Jahr ist sie dazu übergegangen, auch neben diesen durchproduzierten Videos eine „unplugged“-Serie zu machen. Und: Die ist großartig. Findet ihr übrigens hier, hat aber nichts mit Datenschutz zu tun.

Ich erkläre euch weiter unten noch die Motivation für dieses Video. Vielleicht interessiert das den einen oder anderen. Oder erklärt zumindest für diejenigen, die mit dem Video nichts anfangen können, was dahinter steckt.

Neben Flensburg und einem kleinen Einblick in meine Arbeit, geht es in diesem ersten „VLOG #1“-Video um auch zwei datenschutzrechtliche Tipps, die gestern auf meinem Rechner gelandet sind. Es sind zwei Dokumente, die ihr euch unbedingt ansehen solltet, wenn ihr euch mit der DSGVO beschäftigt: