Office Hours für Beginner vom 28.10.2019

In den Office Hours für Beginner ging es diesmal unter anderem um diese Themen:

  • Event-Software-Anbieter: Gemeinsame Verantwortlichkeit, Auftragsverarbeitung oder was sonst?
  • Nennung von Auftragsverarbeitern und Unterauftragnehmern in Datenschutzhinweisen bei White-Label-Lösungen
  • Notwendige IT-Kenntnisse für Datenschutzbeauftragte – Schulungsmöglichkeiten?
  • Entbindung von der Schweigepflicht (Empfehlung für Muster)
  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, wenn Unternehmen Mitarbeitern die Beratung bei einer externen Beratungsstelle für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kostenlos zur Verfügung stellt
  • Wie hoch ist aktuell das Risiko für Abmahnungen & Co., wenn kein „Consent-Cookie-Layer“ genutzt wird?
  • Muss ich einen DSB benennen, wenn ich als 4-Personen-Unternehmen IT-Dienstleistungen für einen Pflegedienst erbringe?
  • Datenschutzhinweise bei Zahlung mit EC-Karte im Ladengeschäft
  • Nennung von Dienstleistern in Datenschutzhinweisen erforderlich?
  • TOMs im Auftragsverarbeitungsvertrag, wenn nur Bilddaten übertragen werden, Verarbeitung also physisch beim Kunden stattfindet
  • Wie sollte man als DSB Software in Unternehmen „prüfen“?
  • Aktuelle Einschätzung von AWS, WhatsApp & Co.

Datenschutz-Coaching-Mitglieder können sich die Aufzeichnung der Office Hours für Beginner hier als MP3-Datei herunterladen:

Um auf diese Inhalte zugreifen zu können, musst du eines der folgenden Produkte gekauft haben: Datenschutz-Coaching PRO (12 Monate) [Digital] [Digital]. Wenn du das Produkt schon gekauft hast, kannst du dich hier anmelden: Anmelden