Du suchst eine Datenschutzbeauftragte oder einen Datenschutzbeauftragten?

Wir helfen kostenlos beim Finden!

Deine Herausforderung – eine/n DSB finden!

Hast du die Herausforderung (du kannst es auch „Problem“ nennen), dass du für dein bzw. euer Unternehmen eine/n Datenschutzbeauftragte/n benötigt?

Vielleicht habt ihr auch bereits einen DSB und seid mit diesem nicht zufrieden und du sollst dich mal nach Alternativen umsehen?

Nur wer soll es denn werden? Wer passt denn überhaupt zu uns?

Wenn du weißt, was ihr wollt, ist das Finden einer/eines passenden DSB gar nicht so schwer.

Wenn du z.B. eine engmaschige Vor-Ort-Unterstützung möchtest, sollte es gerne jemand sein, der in örtlicher Nähe ist. Nur hat sich gerade in Corona-Pandemie-Zeiten gezeigt, dass das nicht wirklich entscheidend ist.

Viel entscheidender ist, dass die Person zu euch „passt“. 

Als ich früher noch als Datenschutzbeauftragter tätig war, habe ich viele Mandate in diesem Bereich deswegen bekommen, weil mir der Ruf vorauseilte, dass ich kein „Datenschutz-Taliban“ sei.
Nun…ich weiß nicht, wer dieses Gerücht verbreitet hat. Aber wenn es bedeuten sollte, dass ich lösungs- und ergebnisorientiert beraten und dabei immer auch „Compliance“-Erwägungen im Fokus hatte, dann stimmt das.

Was kann ich für dich tun?

Ich habe im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte eine Menge Datenschutzbeauftragte kennengelernt.

Und heute berate und „coache“ ich zahlreiche externe Datenschutzbeauftragte. Viele von diesen kenne ich persönlich und kann gut einschätzen, ob diese zu einem Unternehmen passen oder auch eher nicht.

Wenn du jemanden benötigst, der eine bestimmte fachliche Spezialisierung in einer Branche hat, ist die Chance hoch, dass ich jemanden kenne, der sich in dem Bereich auskennt.

Und den empfehle ich dann gerne weiter.

I. Das Problem

Ich höre häufiger von Unternehmen und auch öffentlichen Stellen, dass „man“ mit seiner oder seinem Datenschutzbeauftragten nicht zufrieden sei. Mal sei die Person zu „anstrengend“ oder zu „langsam“. Oder sie „blocke“ zu viel ab oder verstehe nichts von Technik – oder gelegentlich auch zu wenig von „Recht“.

Manchmal ist auch der Preis ein Problem. Und da gibt es vom Regelfall „zu teuer“ manchmal auch ein „zu billig“. Und gemeint ist dann damit, dass es zu wenig Leistung geben würde. Denn einige Unternehmen wünschen sich durchaus, dass sie ein wenig mehr an die Hand genommen werden, wenn es um die Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen geht.

Aber wie sollst du denn nun eine passende Person finden, die dich als Datenschutzbeauftragte oder Datenschutzbeauftragter in deinem Unternehmen oder der öffentlichen Stelle begleitet?

Nun…das ist in der Tat nicht so einfach. Und häufig sind Empfehlungen der beste Weg zum Ziel. Aber wie komme ich denn nun an diese Empfehlungen?

II. Deine Optionen

Um eine neue Datenschutzbeauftragte oder einen neuen Datenschutzbeauftragten zu finden, könntest du natürlich eine „Stellenanzeige“ aufgeben. Nur hat das so einige Nachteile. Denn vielleicht möchtest du deinem derzeitigen externen DSB nicht vor den Kopf stoßen, weil du nicht sicher bist, ob du ihn durch eine andere Person ersetzen möchtest (vorausgesetzt du kannst den bestehenden Vertrag aktuell kündigen).

Und außerdem werden die „guten“ DSB diese Stellenanzeige gar nicht erst zu Gesicht bekommen. Denn „die“ bekommen ihre Kundschaft meist ausschließlich über Empfehlungen und sind nicht darauf angewiesen, Stellenangebote zu sichten.

III. Unsere Lösung

Wir als Datenschutz-Guru GmbH bieten die Leistung des externen DSB selbst nicht an. Ist nicht unser „Business“. Was aber unser „Business“ ist: Wir arbeiten und betreuen eine ganze Menge von Datenschutzbeauftragten und lernen diese durch unser Datenschutz-Coaching-Angebot besser kennen.

Wir haben so Zugriff auf einige Hundert externe Datenschutzbeauftragte aus nahezu allen Regionen Deutschlands und können dir passende Personen empfehlen, die als Datenschutzbeauftragte für dein Unternehmen oder deine öffentliche Stelle infrage kommen könnten. Wir vernetzen euch miteinander, sodass ihr euch kennenlernen könnt. So könnt ihr dann selbst sehen, ob ihr zusammen passt oder nicht.

Wichtig: Wir verlangen für diese Dienstleistung keine Vergütung. Und wir erhalten auch den Personen, die wir empfehlen, keine Provision.

Warum wir das dennoch anbieten? Wir wollen dir und unseren Datenschutz-Coaching-Mitgliedern einen Mehrwert anbieten.

Um unseren Aufwand in Grenzen zu halten, erfolgt die Kontaktaufnahme zu uns für Unternehmen oder öffentliche Stellen, die eine Datenschutzbeauftragte oder einen Datenschutzbeauftragten suchen, ausschließlich über unser Formular.

Anhand der Angaben schauen wir unserer Datenbank (und unseren Gehirnen) ab, welche Person vielleicht für dich bzw. euch passend sein könnte. Und dann vermitteln wir den Kontakt per E-Mail. Den Rest regelt ihr dann untereinander.

IV. DeR Ablauf

1. Wenn wir dir kostenlos dabei helfen sollen, einen passende Person bzw. ein passendes Unternehmen zu finden, die für dich die Dienstleistung „Externe Datenschutzbeauftragte“ oder „Externer Datenschutzbeauftragter“ übernimmt, dann füllst du im ersten Schritt das Formular (weiter unten aus). Je mehr Informationen du uns dabei über deine Organisation gibst, umso eher können wir eine Empfehlung aussprechen.

Der Aufwand bei uns soll möglichst gering bleiben, weil das Angebot ansonsten nicht „skaliert“. Wir haben also in der Regel keine Zeit für Rückfragen an euch. Je mehr insbesondere auch zu euren inhaltlichen und preislichen Vorstellungen sagt, umso leichter kann ich helfen.

2. Auf Basis der Informationen, die du im Formular gemacht hast, schauen wir in unserer Datenbank nach einer räumlich und vor allem fachlich geeigneten Person, die zu dir passen könnte. Und vor allem schaue ich (Stephan) in meinem Gehirn nach, wer mir ansonsten noch so einfallen würde, den ich kenne, der zu euch passen könnte.

3. Wir senden dir dann per E-Mail einen oder mehrere Kontakte, die zu euch passen könnten und vernetzen euch miteinander. Das kann mal ganz schnell gehen (binnen weniger Stunden) oder auch mal ein paar Tage dauern. Den Rest regelt ihr dann untereinander. Wenn alles klappt, ist es eine Win-Win-Situation für euch (und die Person, die ich empfohlen habe).

Du suchst eine oder einen DSB?
Wir finden deine:n DSB – das Formular:

Name(erforderlich)
Die E-Mail-Adresse, unter der ich dich für Rückfragen erreichen kann.
Wieviele Personen sind bei euch beschäftigt?(erforderlich)
Gibt es aktuell schon eine/n Datenschutzbeauftragte/n bei euch?(erforderlich)
Diese Angaben behandele ich vertraulich. Ohne deine Zustimmung werde ich die Angaben nicht gegenüber den Personen offenlegen, die ich als DSB anfrage.
MM Schrägstrich TT Schrägstrich JJJJ