Datenschutz-Tipps 23/2020: LG Bonn zum Bußgeldkonzept der Aufsichtsbehörden | Datenschutzkonferenz 2020

Rechtsanwältin Mareike Gehrmann ist heute in der Gerichtsverhandlung des LG Bonn anwesend und hat gerade das hier via Twitter veröffentlicht: „#1&1 ist vom #LGBonn schuldig gesprochen worden! Aber: #Bußgeld auf 900.000 Euro reduziert! Klares Statement des #LGBonn: Rein umsatzorientiertes Bußgeldkonzept geht nicht! #TeamDatenschutz #DSGVO“ Okay…das ist interessant. Interessant, dass das Bußgeld dem Grunde nach Bestand hat. Das wird mehr Klarheit mit Blick auf die Anbieteranforderungen bzgl. Art. 32 DSGVO geben. Was uns Anwältinnen und Anwälte vor allem aber noch viel mehr interessiert hat: Wie kommt das umsatzorientierte Bußgeldmodell der Aufsichtsbehörden bei den Gerichten an? Offenbar nicht 100%ig gut. Aber auch …

Datenschutz-Tipps 23/2020: LG Bonn zum Bußgeldkonzept der Aufsichtsbehörden | Datenschutzkonferenz 2020 Weiter lesen »

Um auf diese Inhalte zugreifen zu können, musst du eines der folgenden Produkte gekauft haben: Datenschutz-Coaching PRO (12 Monate) [Digital] [Digital]. Wenn du das Produkt schon gekauft hast, kannst du dich hier anmelden: Anmelden