Tools

Datenschutz-Software „Akarion dataprotection“

Die Kategorie der Vorstellung von „Tools“ ist auf dieser Internetseite immer sehr beliebt.

Und das hat sicher auch seinen Grund. Einen, den ich persönlich sehr gut nachvollziehen kann. Denn viele, die sich – wie ich – jeden Tag mit dem Thema der Umsetzung von „Datenschutz“ in Organisationen beschäftigen, sind froh über jedes Helferlein, das den Arbeitsalltag ein wenig einfach oder auch nur etwas geschmeidiger macht.

Tools, Tools, Tools…

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Tools oder Software, die Datenschutzbeauftragte in ihrer praktischen Tätigkeit unterstützt. Da spätestens seit der DSGVO das Thema der Umsetzung nicht mehr nur Datenschutzbeauftragte, sondern vielmehr die Unternehmen und öffentlichen Stellen selbst betrifft, ist der Markt für diese Anbieter nicht gerade kleiner geworden.

Es gibt viele, viele Organisationen, die die Herausforderung haben, die Anforderungen der DSGVO und ggf. weiterer „Compliance-Vorgaben“ in der Praxis umzusetzen. Und das, ohne dabei den Überblick zu verlieren.

Geschmäcker sind verschieden

Ich werde wirklich oft gefragt, ob ich nicht die „eine“ Software empfehlen kann, die uns alle, die wir im „Datenschutz“ beruflich tätig sind, glücklich macht.

Und die Wahrheit ist, dass ich das nicht kann. Das geht auch gar nicht, denn die Geschmäcker sind nun einmal verschieden. Die eine mag Rotwein, der andere Weißwein. Und eine Dritte mag gar keinen Wein, sondern lieber Matcha.

Und so lautet meine Standard-Empfehlung immer, sich einmal auf dem Markt umzuschauen und zu gucken, was für dich passt.

Ich sehe das ganz praktisch. Ich arbeite z.B. nur mit Macs und nicht mit Windows-Rechnern. Warum ist das so? Nicht, weil ich macOS per se besser (oder gar sicherer) finden würde als die aktuellen Windows-Versionen. Nein, das ist es nicht.
Ich komme einfach mit dem Betriebssystem besser klar und vor allem mit der Software, die es für macOS gibt, schneller zum gewünschten Ergebnis. Solange es OmniFocus, DevonThink 3 und Ulysses nicht für Windows gibt, kommt ein Wechsel für mich sowieso nicht in Betracht. Und macOS ist vor allem optisch ein Segen. Das fängt schon mit so trivialen Dingen wie Typografie an.

Und für dich mag das genau andersherum sein. Und das ist völlig in Ordnung für mich. Denn hier geht es um Geschmack…und über den sollten wir bekanntlich besser nicht streiten. Bring nämlich nichts.

Datenschutzsoftware als SaaS-Lösung

Apropos Betriebssysteme: Auch im Bereich der Datenschutz-Software hat sich der Markt (glücklicherweise) auch den anderen Entwicklungen im Bereich Software angepasst.

Ein großer Teil der derzeit verfügbaren Softwarelösungen im Bereich Datenschutz wird als Software-as-a-Service (SaaS) angeboten. Finde ich persönlich gut. Denn so bleiben Mac- oder Linux-Nutzende nicht „außen vor“.

Außerdem – und das finde ich recht angenehm – wird das Problem der Datensicherung ausgelagert. An Unternehmen, die sich wahrscheinlich besser damit auskennen als ich – oder auch viele andere kleinen und mittelständischen Organisationen.

Du musst dem SaaS-Anbietenden allerdings dann auch vertrauen, dass er das kann, was sie oder er verspricht. So ist das eben – in der „neuen“ SaaS-Welt. Unabhängig davon bieten die meisten Anbieterinnen und Anbieter in diesem Bereich aber auch Export-Möglichkeiten, mit denen du dein „Datenset“ auch entsprechend für dich selbst noch einmal „sichern“ kannst.

Kommen wir zu Akarion…

Da offenbar neuerdings einige Datenschutz-Coaching-Mitglieder zu „Akarion“ gewechselt sind, bin ich „hellhörig“ geworden. Hinzu kommt, dass die großartige Dr. Jana Moser für die Akarion AG arbeitet. Und so habe ich mich bei Jana gemeldet, um mal zu schauen, ob nicht jemand von Akarion Lust und Zeit hätte, mit mir ein Online-Meeting zu machen, in der das „Datenschutz“-Modul der „compliance cloud“-Lösung von Akarion einmal vorgestellt wird.

Gesagt…getan. Schon am nächsten Werktag hatten wir einen Termin. Und so hat Stefan Weixelbam von Akarion im nachfolgenden Video einmal die Möglichkeiten des Datenschutz-Moduls „dataprotection“ von Akarion vorgestellt. Ich denke, das Video spricht für sich selbst und vermittelt einen guten Eindruck vom Aufbau und dem Funktionsumfang der Lösung:

Passt „Akarion Datenschutz“ für dich oder nicht?

Keine Ahnung. Das musst du letztlich selbst herausfinden. Vielleicht passt es oder vielleicht magst du auch eine andere Lösung lieber. Ich wollte mit dem Video nur ein wenig helfen, einen besseren Eindruck über die Lösung zu vermitteln.

Bei Interesse an einem Test oder einem „Kauf“ der Lösung, wende dich bitte nicht an mich, sondern direkt an Akarion. Die können dir da sicher weiterhelfen.

Ähnliche Beiträge