Datenschutz-Checkliste

Wichtiger Hinweis: Die Checklisten basieren noch auf dem BDSG (alt) und sind für die neuen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nicht einsetzbar.

Ich bin eigentlich kein Freund von Checklisten. Warum? Das können Sie der nachfolgenden Webinar-Aufzeichnung entnehmen:

Checklisten haben allerdings einen großen Vorteil. Sie gewährleisten in Unternehmen eine kontinuierliche Anwendung von Anweisungen oder Vorgaben in Form von z.B. SOPs (Standard Operation Procedures).

Es ist – wenn wir ehrlich bleiben – eigentlich kaum möglich, die Komplexität des Datenschutzrechts für Unternehmen in eine Checkliste zu pressen. Aber ein paar wesentliche Dinge sind jedoch in Unternehmen immer zu regeln. Dies betrifft immer auch die folgenden Bereiche:

  • Datenschutzorganisation
  • IT-Sicherheit
  • Compliance bei der Datenverarbeitung
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Informationspflicht bei „Datenpannen“
  • Betroffenenrechte
  • Internet / E-Mail
  • Betriebsrat
  • Datenflüsse im Konzern
  • Grenzüberschreitender Datenverkehr

datenschutz-checkliste_teaserIn der Datenschutz-Checkliste werden zu jedem Bereich weitergehende Fragen gestellt. So bietet die Checkliste eine Möglichkeit, sich einen schnellen Überblick über den Status Quo zum Datenschutz im Unternehmen zu verschaffen. Die Checkliste ist ein erster Anlaufpunkt, der Ansatzpunkte für eine vertiefte Auseinandersetzung mit weiteren Aspekten bietet.

Ein paar wenige Regeln zur Nutzung gibt es auch:

Nutzungsregeln:
Urheber für die Checkliste bin ich, Rechtsanwalt Stephan Hansen-Oest. Die Checkliste kann kostenlos verwendet werden. Auch Änderungen an der Checkliste sind erlaubt. Es ist zudem erlaubt, etwaige Hinweise zum Urheber im Dokument zu entfernen. Nicht erlaubt ist jedoch die gewerbliche Nutzung dergestalt, dass die Checkliste ohne Genehmigung des Urhebers als Dokument für gewerbliche Zwecke in Online- oder Printmedien vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich zugänglich gemacht wird.

Kurzfassung der Nutzungsregeln:
Die Checkliste kann gerne in der Praxis von jedermann genutzt und verändert werden. Ich möchte jedoch nicht, dass die Checkliste ohne meine Zustimmung auf anderen Internetseiten als Dokument zum Download angeboten wird oder sich irgendwann in einem Vertragsmusterbuch o.Ä. wiederfindet.

Haftungsausschluss:

Die Datenschutz-Checkliste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Mängelfreiheit ist nicht gewährleistet. Es wird keine Haftung für Schäden durch die Verwendung der Checkliste übernommen.

Download der Checkliste

  • Und hier ist die Checkliste:
  • Neueste Version: Version 1.0
  1. Datenschutz-Checkliste (.docx) => Microsoft Word
  2. Datenschutz-Checkliste (.itmz) => iThoughts Mindmapping
  3. Datenschutz-Checkliste (.mmap) => MindManager
  4. Datenschutz-Checkliste (.opml) => OPML-Datei