Podcast

Warum die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung ist

Die schriftliche, ausführliche Begründung kannst du hier nachlesen: Warum ist denn nun die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung? Aus aktuellem Anlass (dazu mehr im Podcast) gibt es jetzt im Oktober doch noch eine Podcastfolge. In dem Podcast möchte ich die Begründung dafür liefern, warum die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater keine Auftragsverarbeitung …

Warum die Lohnbuchhaltung durch Steuerberater KEINE Auftragsverarbeitung ist Weiter lesen »

Darf der Datenschutzbeauftragte zugleich Informationssicherheitsbeaufragter sein?

Ich bekomme häufiger die Anfrage von Unternehmen und auch Datenschutzbeauftragten, ob es möglich ist, dass der Datenschutzbeauftragte (DSB) zugleich die Aufgabe des Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) übernimmt. Um es vorwegzunehmen: Ja, das ist (mittlerweile) meiner Meinung nach zulässig. Wo die Probleme und Grenzen liegen und warum der früher bestehende Interessenkonflikt jetzt aufgelöst …

Darf der Datenschutzbeauftragte zugleich Informationssicherheitsbeaufragter sein? Weiter lesen »

Der BGH und die Kundenzufriedenheitsumfragen per E-Mail

Die Entscheidung ist gar nicht so ganz frisch. Stammt sie doch aus dem Juli 2018. Gemeint ist das Urteil des BGH vom 10.07.2018, Az. VI ZR 225/17. Diese Entscheidung war unter den Datenschutz-Coaching-Mitgliedern diese Woche ein großes Thema. Gleich mehrere Anfragen kamen dazu. Daher habe ich das Urteil auch heute …

Der BGH und die Kundenzufriedenheitsumfragen per E-Mail Weiter lesen »

Ausnahmen von Informationspflichten (Art. 14 DSGVO)

Stell’ Dir vor, du arbeitest als Datenschutzbeauftragter bei der „Ruckus GmbH“. Am Morgen fährt ein LKW vor. Er lädt 50 Kartons ab, die mit Akten gefüllt sind. Die Akten sind chronologisch sortiert. Und enthalten sind Verträge, Unterlagen etc. zu Forderungen, die gegenüber „Schuldnern“ bestehen. Jetzt wird dir diese Frage gestellt: …

Ausnahmen von Informationspflichten (Art. 14 DSGVO) Weiter lesen »

Nach 44 ist Schluss

Auch ich hatte bei dem Titel dieser Episode eine Assoziation mit einem Jahr der Geschichte. Und daher habe ich den Titel auch zum Anlass genommen, ein persönliches Statement zu Demonstrationsereignissen in Chemnitz abzugeben. Es ist auch für die sog. „schweigende Mehrheit“ jetzt meiner Meinung nach wichtig, laut oder lauter zu …

Nach 44 ist Schluss Weiter lesen »

Kontrolle des Auftragsverarbeiters nur gegen Zahlung eines Entgelts?

Der Bayerische Landesdatenschutzbeauftragte Dr. Thomas Petri hat dieses Thema im Sommer in einer Mitteilung aufgegriffen: „Aktuelle Kurz-Information 6 – Keine gesonderte Entgeltpflicht für Kontrollen bei der Auftragsverarbeitung“ Dort wird die Auffassung vertreten, dass ein Auftragsverarbeiter eine Vor-Ort-Kontrolle grundsätzlich einräumen muss und kein Entgelt dafür verlangt werden darf. Möglich sei aber, …

Kontrolle des Auftragsverarbeiters nur gegen Zahlung eines Entgelts? Weiter lesen »

Verarbeitungsverzeichnisse funktionieren wieder nicht in der Praxis

Es zeigt sich schon jetzt wieder sehr deutlich: Die Verarbeitungsverzeichnisse funktionieren in der Praxis der Unternehmen nicht. Besser gesagt: Schon wieder nicht. Denn auch die Verfahrensverzeichnisse nach dem alten BDSG bzw. der damaligen EG-Datenschutz-Richtlinie haben nie wirklich funktioniert. Wenn sie überhaupt früher gemacht wurden, dann sind sie irgendwann verstaubt im …

Verarbeitungsverzeichnisse funktionieren wieder nicht in der Praxis Weiter lesen »

Auskunftsersuchen nach DSGVO: Probleme am Rand

Es zeigt sich leider immer mehr und immer wieder, dass die Regelung der Betroffenenrechte in der DSGVO nicht optimal geregelt ist. Insbesondere dort, wo durch etwaige Auskünfte Rechte Dritter betroffen sein können, fehlt es in der DSGVO an möglichen Einschränkungen. Das mag rechtspolitisch gewollt sein, führt aber in der Praxis …

Auskunftsersuchen nach DSGVO: Probleme am Rand Weiter lesen »

Ist die Nutzung von WhatsApp zur Rezeptbestellung in Apotheken unzulässig?

Die niedersächsische Aufsichtsbehörde für den Datenschutz hat jüngst verkündet, dass die Nutzung von WhatsApp durch Apotheken, um Kunden die Rezeptbestellung per WhatsApp zu ermöglichen datenschutzrechtlich unzulässig ist. Die wird dann in einem Merkblatt für die Nutzung von WhatsApp in Apotheken (PDF) erläutert. Beim Lesen des Merkblatts kam ich aus dem …

Ist die Nutzung von WhatsApp zur Rezeptbestellung in Apotheken unzulässig? Weiter lesen »