Checkliste zur Prüfung eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrages

Auftragsdatenverarbeitung ist in aller Munde und aus der Unternehmenspraxis nicht mehr wegzudenken. Ob es nun die Wartung von IT-Systemen oder die Durchführung komplexer Datenanalysen für den Auftraggeber ist….es muss nach § 11 BDSG neben der sorgfältigen Auswahl des Auftragnehmers unbedingt auch der Auftrag zur Verarbeitung der Daten schriftlich erteilt werden. Mittlerweile haben viele Unternehmen Musterverträge…

Bücher für den Datenschutzbeauftragten: BDSG-Kommentare (Video-Rezension)

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist nicht gerade ein Gesetzeswerk, das durch das einfache Lesen des Gesetzestextes verstanden werden kann. Im Gegenteil: häufig verwirrt die Lektüre der Rechtsnormen, und Sie wissen nach dem Lesen noch weniger als vorher bzw. verstehen gar nichts mehr. Trösten Sie sich! Es geht nicht nur Ihnen so. Selbst für gestandene Datenschutzrechtler sind…

So erstellen Sie schnell eine Übersicht der Maßnahmen nach § 9 BDSG (mit Muster)

Bitte beachten: Der Beitrag stammt aus der „Vor-DSGVO“-Zeit und ist damit veraltet. Für eine Unterstützung bei der Erstellung einer Übersicht der technischen und organisatorischen Maßnahmen empfehle ich den Beitrag mit dem Muster von a.s.k Datenschutz in diesem Beitrag hier. “Eine schnelle Möglichkeit, die von Ihnen getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu Datenschutz und Datensicherheit nach…

Datenschutz-Tipp Nr. 30: Was es mit der Meldepflicht nach dem BDSG so auf sich hat…

Dieser Beitrag stammt aus meinem Newsletter Datenschutz-Tipps für Unternehmen, den Sie kostenlos abonnieren können: Haben Sie schon einmal ein Verfahren bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich gemeldet? Nein? Falls Sie jedoch zehn oder mehr Mitarbeiter im Unternehmen haben, die automatisiert personenbezogene Daten verarbeiten (dafür reicht heutzutage schon aus, dass…

Geburtsdatum im Online-Shop

Dieser Beitrag stammt aus meinem Newsletter Datenschutz-Tipps für Unternehmen, den Sie kostenlos abonnieren können: Es ist schon eine Weile her, seit der letzte Datenschutz-Tipp erschienen ist. In der Zwischenzeit ist eine Menge passiert (glücklicherweise wenig Negatives), und jetzt habe ich endlich wieder die Möglichkeit gehabt, mir die erforderliche Zeit zu nehmen, um diese Tipp-Serie fortzuführen….

Datenschutz-Tipp Nr. 26: So formulieren Sie eine perfekte Einwilligungserklärung (Teil 2)

Wichtiger Hinweis:Dieser Beitrag stammt aus meinem Newsletter Datenschutz-Tipps für Unternehmen. Nicht alle Newsletter werden auf diesen Internetseiten veröffentlicht. Außerdem erfolgt die Online Veröffentlichung manchmal nur in Auszügen und zeitlich immer später als der Versand des E-Mail-Newsletters. Wenn Sie keinen Newsletter verpassen wollen und den Newsletter stets nach Erscheinen erhalten wollen, dann sollten Sie den kostenlosen…

Datenschutz-Tipp Nr. 28 – Was ein Datenschutzbeauftragter können muss

Wichtiger Hinweis:Dieser Beitrag stammt aus meinem Newsletter Datenschutz-Tipps für Unternehmen. Nicht alle Newsletter werden auf diesen Internetseiten veröffentlicht. Außerdem erfolgt die Online Veröffentlichung manchmal nur in Auszügen und zeitlich immer später als der Versand des E-Mail-Newsletters. Wenn Sie keinen Newsletter verpassen wollen und den Newsletter stets nach Erscheinen erhalten wollen, dann sollten Sie den kostenlosen…

Datenschutz-Tipp Nr. 27 – Die Matrix der Bußgeldrisiken – Wie Sie sich einen Überblick über Bußgeldrisiken verschaffen

Wichtiger Hinweis:Dieser Beitrag stammt auf meinem Newsletter Datenschutz-Tipps für Unternehmen. Nicht alle Newsletter werden auf diesen Internetseiten veröffentlicht. Außerdem erfolgt die Online Veröffentlichung zeitlich immer später als der Versand des E-Mail-Newsletters. Wenn Sie keinen Newsletter verpassen wollen und den Newsletter stets nach Erscheinen erhalten wollen, dann sollten Sie den kostenlosen E-Mail-Newsletter abonnieren. Die Registrierung dauert…

Privacy by Design & Privacy by Default – die neuen Buzzwords im Datenschutz

Schon ein wenig länger gehen zwei neue Begriffe durch die Datenschutzszene, die jetzt EU-weit offensichtlich so trendy sind, dass ich sie hier einmal beleuchten möchte. Es geht um Privacy by Design und Privacy by Default. Zur Zeit wird auf EU-Ebene über die Zukunft des Datenschutzes und insbesondere die Reform/Modernisierung der EG-Datenschutzrichtlinie (95/46/EG) nachgedacht. Nachdem schon…

Richtig auf das Fernmeldegeheimnis verpflichten – ein kostenloses Muster

Bitte beachten: Dieser Beitrag ist veraltet. Eine neue, an die DSGVO angepasste Version findet ihr hier: Verpflichtung auf das Fernmeldegeheimnis – ein Muster Letzte Aktualisierung | letzter Aktualisierungscheck: 23.05.2018 In sehr vielen Unternehmen wird bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern daran gedacht, dass die Mitarbeiter auf das Datengeheimmis i.S.d. § 5 BDSG verpflichtet werden. Apropos:…

Datenschutz-Tipp Nr. 14: Welcher Mitarbeiter darf nicht Datenschutzbeauftragter werden?

Zuverlässigkeit und Interessenkollisionen Eine häufig in Unternehmen aufkommende Frage ist die, ob ein bestimmter Mitarbeiter bzw. vielmehr ein Mitarbeiter mit einer bestimmten Funktion im Unternehmen zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden darf. Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung allgemein – heißt es. Also schauen wir einmal ins Gesetz. Zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten darf nach § 4f Abs….

Datenschutz-Tipp Nr. 13: Wichtige Urteile für das Datenschutzrecht: Das Volkszählungsurteil

Keine andere gerichtliche Entscheidung hat unser Datenschutzrecht so geprägt wie das sog. Volkszählungsurteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG). Als Datenschutzrechtler oder als Datenschutzinteressierter sollten Sie zumindest die wesentlichen Inhalte der Entscheidung kennen. Es gibt nicht viele gerichtliche Entscheidungen zum Datenschutzrecht in Deutschland. Zwar ist die Tendenz steigend, die Entscheidungsdichte im Vergleich zu anderen Rechtsbereichen jedoch sehr gering….