Aufzeichnung der Office Hours vom 21.02.2018

Heute haben wieder die „Office Hours“ stattgefunden.

Und sie waren lang. Rekord diesmal. Nämlich ganze 100 Minuten. Damit könnt ihr also eine schöne Auto- oder Bahnfahrt füllen. Oder vielleicht die nächste längere Jogging-Einheit. Allerdings müsst ihr dafür mit so einigen Husteneskapaden von mir leben. „Fit“ bin ich nämlich immer noch nicht.

Heute ging es u.a. um folgende Themen:

  • Privatnutzung von Internet, E-Mail und mobilen Geräten. Die DSGVO bringt da Neues zur Nicht-Geltung des Fernmeldegeheimnisses. Aber am Ende ändert sich doch nichts?
  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besonderer Arten personenbezogener Daten durch Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft („Religion“)
  • Informationspflichten der DSGVO gegenüber Beschäftigten
  • Unverschlüsselte Übermittlung von Arbeitszeitenlisten einer Zeitarbeitsfirma
  • Datenverarbeitung im Hotel und Speicherdauer
  • Gemeinsamer DSB für Unternehmensgruppe - einheitliche Dokumentation und Richtlinien möglich?
  • Verpflichtung zu verschiedenen Sprachen für Datenschutzhinweise?
  • Wie finde ich als DSB bei der Geschäftsführung Gehör in Sachen DSGVO-Umsetzung?
  • Dauer der Aufbewahrung von Arbeitszeiterfassungen
  • Muss ein IT-Dienstleister seine Kunden auf das Erfordernis eines Auftragsverarbeitungsvertrages hinweisen?
  • Informationspflichten bei gekauften Daten
  • u.v.m.

Die Aufzeichnung könnt Datenschutz-Coaching-Mitglieder hier herunterladen:

Um auf diese Inhalte zugreifen zu können, musst du eines der folgenden Produkte gekauft haben: Datenschutz-Coaching PRO (12 Monate) [Digital] [Digital]. Wenn du das Produkt schon gekauft hast, kannst du dich hier anmelden: Anmelden